DGAP-Adhoc: Dermapharm Holding SE erwirbt Beteiligung an Cannabisproduzent für pharmazeutische Anwendungsbereiche

2019. március 04., hétfő, 17:51





DGAP-Ad-hoc: Dermapharm Holding SE / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung


Dermapharm Holding SE erwirbt Beteiligung an Cannabisproduzent für pharmazeutische Anwendungsbereiche


04.03.2019 / 17:51 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Offenlegung von Insider-Informationen nach § 17 Abs. (1) 1 der Verordnung (EU)

Nr. 596/2014 über Marktmissbrauch in der geänderten Fassung (Marktmissbrauchsverordnung - MAR)



Dermapharm Holding SE erwirbt Beteiligung an Cannabisproduzent für pharmazeutische Anwendungsbereiche



Grünwald, 4. März 2019 - Die Dermapharm Holding SE (WKN: A2GS5D, ISIN: DE000A2GS5D8) hat heute einen Vertrag zur Beteiligung an den Gesellschaften FYTA Company B.V. und FYTA Tech B.V., jeweils mit Sitz in Waalwijk, Niederlande, sowie FYTA Company GmbH und FYTA Vermögensverwaltung GmbH, jeweils mit Sitz in Monheim, Deutschland, abgeschlossen. Damit erlangt die Dermapharm Holding SE mit Wirkung zum 4. März 2019 20,00 Prozent der Anteile an den auf die Herstellung von medizinischem Cannabis für pharmazeutische Anwendungsbereiche spezialisierten Unternehmen. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. Die für die medizinische Cannabisproduktion notwendige Genehmigung wurde bereits am 25. Februar 2019 von der niederländischen Aufsichtsbehörde (CIBG)(1) erteilt. Die Genehmigung umfasst die Produktion von ca. 12 Tonnen medizinischem Cannabis pro Jahr und ist erweiterbar. Aktuell verfügt FYTA über eine eigene moderne Indoor-Produktionsanlage in Waalwijk, in der bis zu 25 Tonnen medizinisches Cannabis pro Jahr produziert werden können. Die Transaktion umfasst darüber hinaus die Abtretung von 49,9% der Anteile an der 100%-igen axicorp-Tochter Remedix GmbH mit Sitz in Friedrichsdorf, Deutschland, an die UWF Beteiligungsgesellschaft mbH mit Sitz in Monheim, Deutschland. Als Reimporteur im Bereich Pharma ist die Remedix GmbH auf EU-Betäubungsmittel spezialisiert und verfügt über die Erlaubnis der Bundesopiumstelle mit Betäubungsmitteln zu handeln. Die Remedix GmbH wird zukünftig als gemeinsame Plattform zwischen der Dermapharm und den FYTA-Unternehmen den Import nach Deutschland und die Vermarktung der medizinischen Cannabisprodukte übernehmen.



(1) Ministerie von Volksgezondheid, Welzijn en Sport



>Ende der Ad-hoc-Mitteilung<



 



Kontakt





Investor Relations

Britta Hamberger

Tel.: +49 (0)89 - 64186-233

Fax: +49 (0)89 - 64186-165

E-Mail: ir@dermapharm.com
cometis AG

Claudius Krause

Tel.: +49 (0)611 - 205855-28

Fax: +49 (0)611 - 205855-66

E-Mail: ir@dermapharm.com

 

 











04.03.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Dermapharm Holding SE

Lil-Dagover-Ring 7

82031 Grünwald

Deutschland
Telefon: +49 (0)89 64 86-0
E-Mail: ir@dermapharm.de
Internet: ir.dermapharm.de
ISIN: DE000A2GS5D8
WKN: A2GS5D
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




783577  04.03.2019 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=783577&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.