DGAP-Adhoc: Lloyd Fonds AG strebt Wachstumsfinanzierung über die Emission von LAIC-Token in 2021 an

2021. március 26., péntek, 14:01





DGAP-Ad-hoc: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Finanzierung


Lloyd Fonds AG strebt Wachstumsfinanzierung über die Emission von LAIC-Token in 2021 an


26.03.2021 / 14:01 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Lloyd Fonds AG strebt Wachstumsfinanzierung über die Emission von LAIC-Token in 2021 an



- Wachstumsfinanzierung über die Emission von LAIC-Token in 2021 beschlossen



Hamburg, 26. März 2021.



Der Vorstand der Lloyd Fonds AG (ISIN DE 000A12UP29) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats die Aufnahme von Investoren in das WealthTech LAIC zur weiteren Wachstumsfinanzierung dieses Geschäftsfeldes beschlossen. Den ausschließlich professionellen und semi-professionellen Investoren sollen in einem ersten Schritt im Jahr 2021 Blockchain-basierte wirtschaftliche Beteiligungsrechte (sog. "LAIC-Token") in einem Umfang von bis zu 10 % am Stammkapital der LAIC Capital GmbH angeboten werden. Durch die Emission der LAIC-Token soll eine zusätzliche Wachstumsfinanzierung in Höhe eines mittleren einstelligen Millionenbetrages generiert werden.



Mit der beschlossenen Investorenbeteiligung auf Ebene der LAIC Capital GmbH soll einerseits die Visibilität des organisch geschaffenen Wertes hergestellt werden. Andererseits soll sie damit die weitere Beschleunigung des Wachstums von LAIC unterstützen.



Diese Maßnahme soll einen weiteren wesentlichen Schritt auf dem Weg zu dem bereits kommunizierten Ziel einer Steigerung der Assets under Management (AuM) im Gesamtkonzern der Lloyd Fonds AG auf über 7 Mrd. EUR bis zum Jahr 2024 und einer Kostenskalierung ermöglichen. Aufgrund der aktualisierten Planungen wird nunmehr eine Ziel-EBITDA-Marge im Geschäftsjahr 2024 von über 45 % (EBITDA: Operatives Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibung und Amortisation) bezogen auf den Nettoumsatz angestrebt (EBITDA-Marge 2020: 26,1 %).



DIE IN DIESEM DOKUMENT ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND NICHT ZUR VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG IN, INNERHALB VON ODER AUS DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA ODER ANDEREN LÄNDERN BESTIMMT, WO EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE EINE VERLETZUNG DER RELEVANTEN RECHTLICHEN BESTIMMUNGEN DES JEWEILIGEN LANDES DARSTELLEN WÜRDEN.



Kontakt:



Hendrik Duncker

IR/PR

Lloyd Fonds AG

An der Alster 42

20099 Hamburg

Tel: +49-40-325678-145

Fax: +49-40-325678-99

Mail: ir@lloydfonds.de











26.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft

An der Alster 42

20099 Hamburg

Deutschland
Telefon: +49 (0)40 32 56 78-0
Fax: +49 (0)40 32 56 78-99
E-Mail: info@lloydfonds.de
Internet: www.lloydfonds.de
ISIN: DE000A12UP29
WKN: A12UP2
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1178955





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




1178955  26.03.2021 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1178955&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.

Közzétételek - archívum