DGAP-Adhoc: Deutsche Familienversicherung wird Rückversicherer, wächst schneller und reduziert Verlust

2021. november 09., kedd, 18:35





DGAP-Ad-hoc: DFV Deutsche Familienversicherung AG / Schlagwort(e): Vertrag/Prognoseänderung


Deutsche Familienversicherung wird Rückversicherer, wächst schneller und reduziert Verlust


09.11.2021 / 18:35 CET/CEST


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Deutsche Familienversicherung wird Rückversicherer, wächst schneller und reduziert Verlust

Frankfurt am Main, 09. November 2021 - Die Deutsche Familienversicherung (DFV) ist in die Haftung als Rückversicherer des Konsortiums CareFlex Chemie (Gruppe) eingetreten. Erstversicherungsanteile der Barmenia Krankenversicherung AG, Wuppertal, werden im Volumen von rund 35-40 Mio. € im Wege eines Rückversicherungsvertrages rückwirkend zum 1. Juni 2021 durch die DFV übernommen.


Das Wachstum der Deutschen Familienversicherung, das in 2021 im Kern-Erstversicherungsgeschäft bereits rund 20 Prozent beträgt, beschleunigt sich damit nochmals. Durch das aktive Rückversicherungsgeschäft werden die Beitragseinnahmen der DFV bereits in 2021 um zusätzliche rund 20 Mio. € steigen. Ab dem Jahr 2022 sind aus dem Rückversicherungsvertrag dann rund 35-40 Mio. € Beitragseinnahmen jährlich zu erwarten.


In den vertrieblichen Aktivitäten der DFV im Kerngeschäft der Erstversicherung hat sich bei einer neuen Kooperation, deren Start für das vierte Quartal 2021 erwartet wurde, eine Verschiebung in das Jahr 2022 ergeben. Das Erstversicherungs-Neugeschäft für 2021 wird nun mit rund 24 Mio. € prognostiziert. Insgesamt erwartet die Deutsche Familienversicherung, dass der Vorsteuer-Konzernverlust 2021, der mit 4 Mio. € geplant war, mit geschätzt rund 2 Mio. € deutlich geringer ausfallen wird.

Presse & Investor Relations Kontakt

Lutz Kiesewetter

Leiter Unternehmenskommunikation & Investor Relations

Tel.: +49 69 74 30 46 396

E-Mail: Lutz.Kiesewetter@deutsche-familienversicherung.de






Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über die DFV Deutsche Familienversicherung AG

Die DFV Deutsche Familienversicherung AG (ISIN DE000A2NBVD5) ist ein wachstumsstarkes InsurTech-Unternehmen. Die DFV deckt als digitales Versicherungsunternehmen mit eigenen Produkten die komplette Wertschöpfungskette ab. Ziel des Unternehmens ist es, Versicherungsprodukte anzubieten, die Menschen wirklich brauchen und sofort verstehen ("Einfach. Vernünftig."). Die DFV bietet ihren Kunden vielfach ausgezeichnete Krankenzusatzversicherungen (Zahn-, Kranken-, Pflegezusatz-versicherung) sowie Unfall- und Sachversicherungen an. Auf Basis des hochmodernen und skalierbaren, in-house entwickelten IT-Systems setzt das Unternehmen mit durchweg digitalen Produktdesigns sowie der Abschlussmöglichkeit über digitale Sprachassistenten neue Maßstäbe in der Versicherungsbranche.



www.deutsche-familienversicherung.de








09.11.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: DFV Deutsche Familienversicherung AG

Reuterweg 47

60323 Frankfurt am Main

Deutschland
Telefon: 069 74 30 46 396
Fax: 069 74 30 46 46
E-Mail: presse@deutsche-familienversicherung.de
Internet: www.deutsche-familienversicherung.de
ISIN: DE000A2NBVD5
WKN: A2NBVD
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1247581





 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service




1247581  09.11.2021 CET/CEST







fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1247581&application_name=news&site_id=geo_holding_tug
Tilos a hír bármilyen adatbázisba történő mentése vagy annak továbbítása harmadik fél számára;kereskedelmi viszonylatban vagy kereskedelmi céllal csak a Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbh írásos engedélyével történhet.

Közzétételek - archívum